Loading...

Radroute Repetal





4106361




Attendorn-Berlinghausen




Burg Schnellenberg




Wildgatter Berlinghausen




Attendorn-Rieflinghausen




Niederhelden




Attendorn-Dünschede

Kategorie

Tourenradfahren

Länge

20.2km

Zeit

1:20 Std.

Aufstieg

257m

Abstieg

257m

Altitude (Minimum)

252m

Altitude (Maximum)

445m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Wanderparkplatz an der Heldener Straße

Zielpunkt der Tour:

Wanderparkplatz an der Heldener Straße

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Weitere Infos

www.radeln-nach-zahlen.de

 

 

Auch das Repetal ist ein Paradies für Radfahrer. Es reizt mit seinen hübschen Fachwerkhäusern und der hügeligen Landschaft.

Die Radroute Repetal ist ca. 20 km lang. Auf Ihrer Tour lassen Sie zwar einige Meter Höhenunterschied hinter sich; durch diese überwiegend moderaten Steigungen ist die Route dennoch vor allem für Hobbyradfahrer und Familien bestens geeignet. Die Radroute Repetal ist ein Rundweg. Start des GPX-Tracks ist der Wanderparkplatz zwischen Attendorn und Helden, Sie können jedoch an jeder beliebigen Stelle in die Tour einsteigen.

Nicht nur das Bundesgolddorf Niederhelden ist immer einen Besuch wert. Auch die größeren Orte Helden und Dünschede sowie alle anderen kleineren Dörfer im Repetal haben ihren Charme. Wer die Radroute Repetal befährt, kann sich von der Schönheit dieser Region überzeugen, denn es geht durch Dünschede, Röllecken, St. Claas, Niederhelden, Helden, Repe, Rieflinghausen, Hofkühl und Berlinghausen sowie über den Sonnenberg. Hinweistafeln geben Informationen über Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Informationen

Wegbeschreibung

Wanderparkplatz an der Heldener Straße - Rieflinghausen - Hofkühl - Helden - Niederhelden - Röllecken - Dünschede - Seit 2015 ist die gesamte Region Sauerland mit dem Knotenpunktsystem ausgeschildert: www.radeln-nach-zahlen.de/de/Das-Konzept  

Sicherheitshinweise

In der gesamten Region (Kreis Soest, Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis, Kreis Olpe und Kreis Siegen-Wittgenstein) ist ein Rettungspunktsystem installiert. Rettungspunkte finden Sie unter anderem auf den Informationstafeln der Knotenpunkte des Radnetzes Südwestfalen.

Öffentliche Verkehrsmittel

An der Strecke befinden sich keine Bahnhöfe. Eine Anreise ist eingeschränkt über den Busverkehr möglich. Der nächstgelegene Bahnhof zum Startpunk ist in Finnentrop.

Anreise

von Süden kommend: A 4 oder A 45 - B 54, 55 von Norden kommend: A 46, B55 oder 229, L 236  

Parken

Der Start befindet sich direkt an einem Wanderparkplatz.

Karten anzeigen
Verstecken

Bitte beachten Sie, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Bitte beachten Sie, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.