Skulpturenpfad am Museum Wendener Hütte

Industriedenkmal

Natur-Erlebnisgebiet Biggesee-Listersee / Outdooractive POI / Skulpturenpfad am Museum Wendener Hütte

Zwischen der Wendener Hütte und der Ortschaft Brün verläuft der heute trockene „obere Obergraben“. Seinen Verlauf markieren die vier Kunstwerke des Skulpturenpfads, die die Erfahrungsmöglichkeiten dieser Gewerbelandschaft um eine neue Dimension erweitern.





Skulptur Lighthouse II




Skulptur Meiler




Skulptur Feuer/Wasser

Address

Skulpturenpfad am Museum Wendener Hütte

Hochofenstraße 6

57482 Wenden

Telefon: 02761 81401

info@wendener-huette.de

URLs

Homepage

Auf einer kleinen Runde, großteils auf naturbelassenen Pfaden, begegnet man mehreren Skulpturen, die thematisch zur Wendener Hütte abgestimmt sind.

Mittels der QR-Codes auf den einzelnen Hinweistafeln kann jeweils mehr zu den einzelnen Kunstwerken erfahren werden.

Im Rahmen einer Ausschreibung wurden Ideen zu Skulpturen gesucht, die die „Elemente der Eisenhütte“ ansprechen und die sich mit den Themen Wasser, Holz, Holzkohle, Stahl, Eisen, Feuer, Glut, Stein und Erz auseinander setzen. Es konnten vier Kunstwerke angekauft werden: Feuer/Wasser von Marlies Backhaus, Lighthouse II von Volker Schnüttgen, sowie Erz und Meiler von der Ateliergemeinschaft Stefanie Schenk-Busse/Björn Busse.

Natürlich lässt sich das Entdecken des Pfads ideal mit einem Besuch im Museum verbinden. Die Wendener Hütte ist ein technisches Kulturdenkmal der Frühindustrialisierung (1728-1866), sie stellt einen Markstein der eisengewerblichen Entwicklung Südwestfalens dar.

Prijzen

Freier Eintritt: 0,0

Bitte beachten Sie, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Bitte beachten Sie, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.